Posts

Rezension: Little Girls von Ronald Malfi

Bild
Abgebrochen
Leider nicht mein Fall...Als kleines Mädchen war es Laurie verboten, das Zimmer am Ende der Stufen zu betreten. Das war eine der vielen Regeln, die ihr kalter, distanzierter Vater aufgestellt hatte. Nun, in einem finalen Akt der Verzweiflung, hat ihr Vater seine Dämonen ausgetrieben. Doch als Laurie mit ihrem Ehemann und ihrer zehn Jahre alten Tochter zurückkehrt, um das Anwesen in Besitz zu nehmen, ist es, als weigere sich die Vergangenheit zu sterben. Laurie spürt, dass sie in den kaputten Regenrinnen lauert, sieht, wie sie aus einem leeren Bilderrahmen auf sie hinabstarrt, hört sie in dem modrigen Gewächshaus im Wald lachen … Zuerst denkt Laurie, dass sie sich alles nur einbildet. Doch als sie Abigail, die neue Spielkameradin ihrer Tochter trifft, kann sie nicht anders, als ihre unheimliche Ähnlichkeit mit einem anderen kleinen Mädchen zu bemerken, das nebenan wohnte. Das nebenan starb. Mit jedem vergehenden Tag wächst Lauries Besorgnis, und ihre Gedanken werden immer be…

Rezension: Der Totenerwecker von Wrath James White

Bild
Böse?
Jein. Nicht böse genug...
Dale McCarthy ist der neue Nachbar von Sarah und ihrem Mann Josh. Bereits kurz nach dessen Einzug in das Haus gegenüber hat Sarah unvorstellbare Albträume, die sie auch tagsüber verfolgen. Als sie eines Tages Blut an der Matratze und auf dem Boden entdeckt, hat sie den Verdacht, dass diese schrecklichen Qualen nicht nur eingebildet sind...

Das klingt sehr spannend! Die Idee hinter "Der Totenerwecker" gefällt mir sehr gut und hat sehr viel Potential. Die Vorstellung, jemand könnte die Fähigkeit haben seine Opfer von den Toten zu erwecken, um sie jederzeit wieder quälen zu können, öffnet die Grenzen der normalen Vorstellungskraft. Eine Teufelsgabe, die ganze Bände füllen könnte!

Leider liegt die Betonung hier auf "könnte". Die Story von "Der Totenerwecker" von Wrath James White beginnt vielversprechend - extrem. Die Fantasie des Lesers wird gleich zu Anfang derart angefeuert, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch durchles…

Buch zu verschenken: "Der Totenerwecker" von Wrath James White

Bild
Buch zu verschenken

Der Totenerwecker von Wrath James White

Ja, nun es ist soweit. Meine Facebook-Seite hat vor einiger Zeit die 100 Follower geknackt. Unter allen treuen Bloglesern, also dir, möchte ich deswegen heute ein Schmuckstück aus dem Festa Verlag verschenken. Diese Gewinnchance auf "Der Totenerwecker" von Wrath James White gibt es auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite. Es ist sozusagen ein kleines Dankeschön, dass du hier bist. :-)




Was du dafür tun musst? Nicht viel. Lasse mir bitte einen besonders lieben oder lustigen Kommentar da und schreibe mir darin z.B., warum du so gerne hier bist, was dir gefällt und was nicht. Du solltest auch Follower meiner Facebook-Seite sein. Ausserdem wüsste ich gerne einen guten Grund, warum ich ausgerechnet dich beschenken soll. Wer auf Blog und FB-Seite kommentiert, verbessert seine Chancen. Ausschlaggebend ist jedoch, wie gut der jeweilige Kommentar bei mir ankommt. :-) Mehrfachkommentare sind somit möglich, da sowieso nur de…

Rezension: Evil von Jack Ketchum

Bild
Ihr glaubt, Ihr wisst was Schmerz ist?
Nein, Ihr wisst es nicht! Und ihr wollt es auch nicht wissen...
Sylvia Likens wurde am 03. Januar 1949 geboren. Als 16jährige wurden sie und Jenny, ihre jüngere und an Kinderlähmung leidende Schwester, in die Obhut von Gertrude Baniszewski gegeben. Diese, an Depressionen, Asthma und Unterernährung, leidende Frau kanalisierte ihre Wut und ihren Zorn überwiegend auf Sylvia. Unbegründete Ungerechtigkeiten, psychische Gemeinheiten und erfundene Vorwürfe, Schläge und noch viel härtere Folter waren an der Tagesordnung. Ihren eigenen Kindern, ja sogar Nachbarskindern, erlaubte Gertrude, sich an den Quälereien zu beteiligen. Herzlose Grausamkeiten, die jeden Bezug zur Realität verweigern möchten. (*)
Ich frage mich: Wie viel Schmerz, psychisch und physisch, kann ein einzelner Mensch aushalten? Zu welchen unvorstellbaren Grausamkeiten können Menschen fähig sein? Warum tut jemand unschuldigen und wehrlosen Menschen die schlimmsten Dinge an, die man sich nicht…

Want to read: Pläne für den Mai

Bild
Want to read
Pläne für den Mai: Hashtag verbreiten
Der SuB wächst, wie eben üblich. Vermutlich kennen das all jene, die mehr als zwei Bücher pro Jahr verschlingen. Jedes Buch, das hinzukommt, will natürlich sofort gelesen werden. Wenn man doch nur genügend Zeit hätte... Jedes will als erstes vom Stapel genommen werden, alle drängeln und schubsen. Zurück in der Realität bleiben nur wenige Stunden pro Tag, um die Flut an Geschichten, Seiten und Wörtern zu bewältigen. Für den Monat Mai habe ich mir fünf herausgesucht. Bereits jetzt vermute ich, nicht alle zu schaffen. Nicht unbedingt, weil die Zeit fehlt. Meist kommt "etwas" dazwischen; ungeplant und ohne große Vorwarnung. So manches Werk ist nämlich aggressiver als andere, steht plötzlich in einem schicken Karton vor der Tür, drängelt sich vor und man hat so gar keine Wahl mehr, als es sofort aufzuschlagen. Manche sind eben böser als andere...

* Planung einer "Want to read"-Liste ist vermutlich der falsche Ausdruck. Der…

Current reading: Evil von Jack Ketchum

Bild
Turnaround gesucht
Gestern habe ich das Buch Evil von Jack Ketchum begonnen. Gekauft habe ich es unter anderem wegen dem Klappentext, der eigentlich (für meinen Geschmack) viel verspricht:

Die USA in den 50er-Jahren. Nach außen hin eine heile Welt, doch inmitten der amerikanischen Vorstadtidylle wird ein Junge mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert. Jack Ketchum zeigt in seinem beunruhigenden, grenzüberschreitenden Horrorthriller die Abgründe der menschlichen Seele auf.

Stephen King meint dazu: "Der Furcht furchteinflössendste Autor Amerikas"

Ganz ehrlich, bisher holt mich das Buch noch nicht ab. Ich warte noch auf das "Aha" oder "Oho" oder "krass". Sehr viel habe ich noch nicht gelesen, aber mein erster Eindruck ist, es plätschert "nur" so dahin. Natürlich lese ich erstmal weiter und bleibe gespannt. Evil ist ein viel gelobtes Buch, ich gehe somit davon aus, dass der Turnaround bald eintreten wird. Noch bin ich guter Dinge...



Rezension: Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Bild
Wir sehen uns in deinen Träumen
Die 15jährige Liv muss wieder einmal umziehen. Zusammen mit ihrer Mutter, ihrer Schwester Mia und dem Hund Butter verschlägt es sie nach England. Eigentlich freut sie sich auf das neue, ruhige Leben in einem beschaulichen Cottage außerhalb der Stadt. Doch als sie das Flugzeug am Ziel verlässt, muss sie erfahren, dass ihre Mutter die Pläne geändert hat. Das Cottage scheint plötzlich nicht mehr "geeignet" zu sein. 

Neues Ziel: London. Zusammen mit Mama's neuem Geliebten Ernest und seinen beiden Kindern. Na toll! Schnell beschleicht die Schwestern der Verdacht, dass "Mom's Lover" der eigentliche Grund für die Planänderung ist. Noch bevor sie sich in der neuen Umgebung richtig eingelebt haben, stellen sich bei Liv seltsame Träume ein: Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil. Als sich herausstellt, dass die Jungs, die sie im Traum auf einem Friedhof getr…